Weiterbildung »Business Mediation
kompakt« QRC-zertifiziert

»Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.
Dort treffen wir uns.« Rumi

Konflikte zwischen Mitarbeiter*innen können sich negativ auf das gesamte Team auswirken und die Arbeitsatmosphäre vergiften: Informationen werden nicht weitergegeben, die Mitarbeiter*innen blockieren sich gegenseitig und es bilden sich Koalitionen, die das Team spalten. Mit der Weiterbildung Business-Mediation erhalten Sie das Handwerkszeug, um Kontakt und Vertrauen zwischen den Konfliktparteien wiederherzustellen und mit ihnen zukunftsfähige Lösungen zu finden. Sie lernen praxistaugliche Modelle kennen und erleben bewährte Methoden der Mediation — damit werden Sie auch selbst kompetenter in eigenen Konfliktsituationen. Fokus der Weiterbildung sind Konflikte zwischen 2 Personen.

 

Termine & Anmeldung
Ihre Ansprechpartnerin
Nadine Kabashi
Sie möchten weitere Informationen zu den Kursen oder zur Buchung?

Nächster Termin

6. April 2022
Thierhaupten bei Augsburg
noch freie Plätze

Auf einen Blick

Auf einen Blick

Zielgruppe

 

 

Die Weiterbildung

  • unterstützt Führungskräfte in gewaltfreier Kommunikation und Konfliktklärung
  • befähigt HR Professionals im Einsatz von Mediation und Konfliktklärung in der Organisation
  • unterstützt Berater*innen, Coaches, Moderator*innen, Trainer*innen und Change-Professionals in der Kompetenz-Erweiterung
  • stärkt die eigene Konflikt- und Verhandlungskompetenz, um in Krisen souverän agieren zu können

Umfang

  • 2 Präsenzmodule à 3 Tage
  • 1 Live-Webinar (3 Stunden)
  • Lerntandemtreffen (ca. 5 Stunden)

Wir bieten für die Fortbildung maximal 12 Plätze an.

Zertifizierung

  • Die Weiterbildung ist zertifiziert durch den
    Qualitätsring Coaching und Beratung (QRC)

Kosten

  • Die Kosten der Weiterbildung betragen 2.900,— € zzgl. MwSt. / 3.451,— € inkl. MwSt. (inkl. Tagungspauschale)
  • Selbstzahlerpreis: 2.465,-€ zzgl. MwSt / 2.933,35 inkl. MwSt.
  • 5% Frühbucher-Rabatt bei Anmeldung bis 27. Jan. 2022
  • Die Tagungspauschale ist inklusive, Übernachtungskosten sind nicht erhalten.

Ziele & Methoden

Ziele & Methoden

Ziele

  • Konflikte deeskalieren mit hilfreichen Methoden und Techniken
  • Die Beziehungsebene der Konfliktpartner*innen »entgiften«
  • Verhärtungen auflösen und Win-Win-Lösungen erzielen
  • Konflikte als Ressourcen nutzen
  • Die Konfliktpartner*innen befähigen, Konflikte eigenständig zu klären
  • Persönliche Konflikte im Kontext der Organisation betrachten
  • Authentisch und selbstsicher als Mediator*in agieren und damit einen sicheren »Container« für die Mediation bereitstellen
  • Die persönliche Konfliktkompetenz weiterentwickeln und die eigene Praxis reflektieren

 

Methodik

  • Trainerimpulse zu zentralen Konfliktmodellen
  • Life-Demonstrationen der wesentlichen Methoden
  • Praxisübungen mit intensivem Feedback
  • Supervision von Praxisfällen der Teilnehmer*innen
  • Präsenz- und Awareness-Übungen für die Selbstmanagement-Praxis
  • Erproben der Methoden im Arbeitsalltag mit kollegialer Reflexion

Inhalte

Inhalte

Die Weiterbildung »Business Mediation kompakt« erfolgt
praxisnah, theoretisch fundiert und ist zertifiziert durch den
Qualitätsring Coaching und Beratung e.V.

 

 

 

1. Modul (3 Tage)

Theorien und Modelle

  • Ein praxisorientiertes Konfliktmodell: Wie Konflikte entstehen und eskalieren
  • Was passiert im Gehirn in Konfliktsituationen?
  • Wie spielen die Ebenen Kopf (Denken), Herz (Fühlen) und Bauch (Wollen) in der Kommunikation zusammen?
  • Dominanzverhalten als Schutzmechanismus verstehen
  • Konfliktdiagnose: Heiße und kalte Konflikte — Eskalationsstufen — wer ist betroffen?

Souveräner Umgang mit starken Emotionen

  • Die Bereitschaft der Konfliktparteien fördern, sich auf einen Klärungsprozess einzulassen
  • Emotionen als Türöffner für authentischen Selbstausdruck nutzen
  • Aggressionen als verdeckten Hilfeschrei erkennen und die verdeckte Botschaft hören
  • Körpersprache »lesen« als Ausdruck emotionaler Bewegung
  • Emotionale Situationen vorwurfsfrei beschreiben
Live-Webinar (3 Stunden)
  • Reflexion der Praxiserfahrungen
  • Besprechung konkreter Fälle
Lerntandemtreffen (ca. 5 Stunden)

Kollegiale Unterstützung und Übung

2. Modul (3 Tage)

Techniken und Methoden für die Praxis

  • Phasenkonzepte einer Mediation kennen und konkret üben
  • Fragetechniken, um gefühlsbeladene Vorwürfe der Streitparteien aufzulösen
  • Wahrnehmungen und Interpretationen im Konflikt unterscheiden können
  • Die Streitparteien zu gegenseitigem Zuhören anregen
  • Die hinter den Streitthemen verborgenen Bedürfnisse herausarbeiten
  • In einem kreativen Prozess der Ideenfindung zu tragfähigen Win-Win-Lösungen kommen
  • Situationsbezogene Methoden aus der Wirtschaftsmediation kennenlernen

Die Person des Mediators/der Mediatorin

  • Rolle und Haltung als Mediator*in klären
  • Die eigene Präsenz und Selbstsicherheit stärken, um Konfliktspannungen innerlich »halten« zu können
  • Durch eigenes Vorbild Empathie und Verständnis zwischen den Konfliktparteien ermöglichen

Trainer

Trainer

Rainer Paszek
>
Schwerpunkte: Coaching in Krisen- und Übergangssituationen, Konfliktmanagement, Organisationsaufstellungen, Mediation mit Einzelpersonen und Teams, Teamentwicklung und Supervision, Führungskräftequalifizierung,

Termine & Ort

Termine & Ort

Kursstart: 6. April 20200

freie Plätze
Modul 1
6.—8. April 2022
Live-Webinar
10. Mai 2022 (15:30—18:30)
Modul 2
30. Juni —2. Juli 2022
Kursort: Hotel Klostergasthof
Thierhaupten bei Augsburg